Der OV Ulm informiert

Einwassern

Ein Bericht von: Benjamin Dangel

Der etwas andere Kran - Unterstützung der FGr Wassergefahren durch den neuen Radbagger der Fachgruppe Räumen

 

Zum Saisonbeginn der Fachgruppe Wassergefahren stand wieder einmal das Einwassern des ca. 3t schweren Schubboots auf dem Plan. Bisher wurde dieses Einsatzboot immer mit dem Radlader der Fachgruppe Räumen eingewassert da der Ladekran der Fachgruppe Wassergefahren für dieses schwere Boot nicht über genügend Hubkraft verfügt.

Dieses Mal feierte allerdings der Radbagger, der seit März in der Fachgruppe Räumen im Ortsverband Ulm stationiert ist, seine Premiere. Mit ausgeliefert wurden hier neben Tieflöffel, schwenkbarerem Grabenräumlöffel und einem Sortiergreifer auch ein Lasthaken – perfekt zur Unterstützung bei Kranarbeiten der FGr Wassergefahren.

Mit der Unterstützung der Fachgruppe Räumen konnte das Schubboot problemlos eingewassert werden - dabei wurden unterschiedliche Stellungen des Radbaggers (parallel und quer zum Wasser, mit und ohne Schildeinsatz) getestet um die Grenzen der Leistungsfähigkeit und Reichweite des neuen Baugeräts auszuloten.

Zudem wurden 6 jeweils ca. 1 Tonne schwere Pontons vom Typ "BGS" mit Hilfe des Radbaggers von den Transportanhängern auf die Donau "gekrant" und hier zu 3 Vollpontons gekoppelt. Diese dienen als Basis für eine ca. 15 x 11 Meter große schwimmende Arbeitsplattform für eine Veranstaltung.
Beide Herausforderungen meisterte der Radbagger mit Bravour und hat damit sein Talent als leistungsfähiges und multifunktionales Einsatzgerät im Fahrzeugpark des Ortsverbandes Ulm eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Pressekontakt:
Technisches Hilfswerk
- Ortsverband Ulm -

Am Sandhaken 34
89079 Ulm

Telefon: 0731 / 47274
Telefax: 0731 / 47285

eMail: presse@thw-ulm.org
Web: www.thw-ulm.org

Verantwortlich für den Inhalt ist der Dienststellenleiter in Person des Ortsbeauftragten