Der OV Ulm informiert

Jahresabschlussfeier

Ein Bericht von: Walter Link

Das Jahr 2018 neigt sich langsam dem Ende zu und die Zeit der traditionellen Weihnachtsfeiern und Feste hat wieder begonnen.

 

Auch der Ortsverband Ulm kam dieser Tradition nach und veranstaltete im Kreise seiner Helferinnen und Helfer am Samstag den 15. Dezember seine Weihnachtsfeier. Veranstaltungsort war die nahe der Unterkunft gelegene Gaststätte „Fischerheim“. Auch unter dem Jahr sind unsere Helfer hier immer willkommen für ein Mittagessen oder eine abendliche Stärkung nach dem Dienst.

Besonderes Highlight war dieses Jahr die Überreichung einer Ehrenurkunde zur 50 jährigen Mitgliedschaft unseres Helfers Josef Seidenfuss. Nach seinem Eintritt im Jahr 1969 und seinem Dienst im damaligen Instandsetzungszug übernahm Josef später weittragende Führungsaufgaben. Insgesamt 10 Jahre leitete er so den Dienstbetrieb als Ortsbeauftragter und hatte auch mehrere Jahre die Funktion des Zugführers und auch des Truppführers in der Fachgruppe Wassergefahren inne. Wir danken Ihm für all seine Tätigkeiten und Verdienste rund um den Ortsverband und die vielen treuen Jahre, von denen wir uns noch mehr wünschen.

Nicht weniger wichtig waren die weiteren Auszeichnungen an diesem Nachmittag. So zum Beispiel das 30jährige Dienstjubiläum von Günter Otto, der sich kurzerhand an das Vorstellungsgespräch im Jahr 1989 bei Josef Seidenfuss erinnerte. Zudem durfte der derzeitige Zugtruppführer Florian Nieberle seine Urkunde zum 20jährigen Jubiläum entgegen nehmen. In der Fachgruppe Wassergefahren traf dieses freudige Ereignis auf Benjamin Dangel und Simon Mayer mit jeweils 10 Dienstjahren.

Ebenfalls Grund zur Freude hatte Hermes Klöble, einer der Ulmer Spezialisten im Ausland. Bereits mehrere Einsätze hatte er absolviert in Bosnien, Tunesien und weiteren Ländern. Hierfür wurde ihm das goldene Auslandsverwendungsabzeichen verliehen. Wir beglückwünschen Hermes und wünschen ihm allzeit gutes Gelingen in allen weiteren Einsätzen.

Nach den Ehrungen durch den Ortsbeauftragten und einer Ansprache des Zugführers, welcher sich unter anderem für etwa 14.000 geleistete Dienststunden bei den anwesenden Helferinnen und Helfern bedankte, klang der Nachmittag bei gutem Essen und netten Gesprächen aus.

Der Ortsverband Ulm mit seinen inzwischen knapp 50 Helfern erfreut sich an einer positiven Stimmung innerhalb der Helferschaft, Motivation und daraus resultierenden allzeitigen Einsatzbereitschaft. Auch im kommenden Jahr sind wieder zahlreiche Übungen, Aus- und Weiterbildungen sowie eine Grundausbildung für interessierte Anwärter geplant.

Allen Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes, unseren Kollegen aus den umliegenden Ortsverbänden und Einsatzorganisationen und auch unseren Unterstützern möchten wir hiermit nochmals unseren Dank aussprechen für das Engagement und die gute Zusammenarbeit in 2018 und wünschen Ihnen wie auch Ihren Familien ein paar frohe und erholsame Festtage.

Pressekontakt:
Technisches Hilfswerk
- Ortsverband Ulm -

Am Sandhaken 34
89079 Ulm

Telefon: 0731 / 47274
Telefax: 0731 / 47285

eMail: presse@thw-ulm.org
Web: www.thw-ulm.org

Verantwortlich für den Inhalt ist der Dienststellenleiter in Person des Ortsbeauftragten