Unser Ortsverband 2017

Dienstplan
Die Informationsbasis für unsere Helfer...
Interessenten sind gern eingeladen zu unseren Diensten am Samstag vorbei zu schauen und sich selbst ein Bild unseres Ortsverbandes zu machen. Wer sich gern selbst ehrenamtlich engagieren würde ist ebenfalls herzlich willkommen - enrweder spontan oder mit kurzer Voranmeldung per Telefon oder eMail.

Technischer Zug & Stab

 Donnerstag 06.07.2017
18:00 Uhr - 21:00 Uhr
» ZUGDIENST
AP: Walter Link

 Samstag 08.07.2017
09:00 Uhr - 16:30 Uhr
» ZUGDIENST
AP: Walter Link

 Donnerstag 31.08.2017
09:00 Uhr - 16:30 Uhr
» ZUGDIENST
AP: Walter Link

 Samstag 02.09.2017
09:00 Uhr - 16:30 Uhr
» ZUGDIENST
AP: Walter Link

Ausbildungen

 Samstag 08.07.2017
08:00 Uhr - 17:00 Uhr
» Prüfung im OV Friedrichshafen
Abfahrt: 06:30 Uhr
Dfg: Bernd Grötinger

Jugendgruppe

 Samstag 08.07.2017
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
» Bergung Verletzter aus Trümmern

 Montag 11.07.2017
16:00 Uhr - 21:00 Uhr
» Abbau Ulmer Zelt
Abfahrt: 16:15 Uhr
Dfg: Hermes Klöble

 Montag 17.07.2017
15:00 Uhr - 18:00 Uhr
» Schwörmontag: Fahrt mit der Fähre

 Samstag 22.07.2017
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
» Treffen mit anderen Hilfsorganisationen

Termine

 Donnerstag 06.07.2017
17:00 Uhr - 20:00 Uhr
» Dienstleistungsabend
Verantw.: Roman Koch

 Donnerstag 03.08.2017
17:00 Uhr - 20:00 Uhr
» Dienstleistungsabend
Verantw.: Christian Bormacher

 Donnerstag 07.09.2017
17:00 Uhr - 21:00 Uhr
» Dienstleistungsabend
Verantw.: Benjamin Dangel

366

Tage Einsatzbereit

79

Helfer

18

Fahrzeuge und Boote

18724

Helferstunden 2016

Der Ortsverband Ulm

Als einer der ersten Ortsverbände wurden wir im Mai 1952 gegründet und behausen seit 1987 unser Domizil im Ulmer Donautal. Unsere Unterkunft am Rande der Donau ist der Sitz des Ortsverbandes mit festem Arbeitsplatz für unsere ehrenamtlichen Helfer. Es beherbergt neben Dienstzimmern auch Unterrichtsräume, Vorbereitungsräume, eine vollständig eingerichtete Küche sowie Umkleiden, einige Lagerräume und Werkstätten zur Holz- und Metallbearbeitung.

Unter der Führung des Ortsbeauftragten Stefan Kiemel und seines Stabes ist der Ortsverband mit den technischen Zug und seinen Helfern fester bestandteil in der örtlichen Gefahrenabwehr.

Die Mitglieder des Stabes unterstützen den Ortsbeauftragten tatkräftig. In ihrem eingesetzten Gebiet sind sie meisterhaft tätig und sorgen für die Verwaltung, unterstützen die Pflege des Materials oder bekochen unsere eigenen, wie auch fremde Einsatzkräfte. Scheuen Sie sich nicht bei Fragen direkt mit einem unserer engagierten Helfer in Kontakt zu treten!

Günther Jungk

Fachberater

Steffen Gerbiski

Ausbildungsbeauftragter

Alexander Graf

Schirrmeister

Thomas Penndorf

Schirrmeister

Armin Püschner

Jugendbetreuer

Elisabeth Jungk

OV-Koch

Stefan Ritter

Verwaltungsbeauftragter

Einheiten

Insgesamt beherbergt das THW 16 Fachgruppen, jede davon ist mit einer besonderen Aufgabe betraut und damit Meister ihres Faches. Dazu kommen insgesammt 4 spezialisierte Einheiten für den Einsatz im Ausland. Der Ortsverband Ulm führt derzeit die Fachgruppen Räumen und Wassergefahren, sowie 2 Bergegruppen und eine Jugendgruppe. Zusammen mit dem Helferverein möchten sich diese Einheiten hier kurz vorstellen.

OV Stab

Die Führung des Ortsverbandes obliegt dem OV Stab. Er besteht neben dem Ortsbeauftragten und seinen Fachberatern auch aus dem Ausbildungsbeauftragten, dem Schirrmeister den Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit wie auch dem Koch und der Verwaltung.

...mehr erfahren

Bergegruppe 1

Die erste Bergegruppe (B1) ist die universelle Einsatzeinheit des Ortsverbandes. Sie besitzt überwiegend elektrisch betriebene Gerätschaften und kann dadurch autark in den Einsatz gehen. Als erste Gruppe vor Ort ist sie zudem für die Lageerkundung im Einsatzfall zuständig.

...mehr erfahren

Bergegruppe 2

Als schwere und stationäre Gruppe unterstützt die zweite Bergegruppe (B2) andere Einheiten durch spezielles Material wie etwa die Betonkettensäge, ein Plasmaschneidgerät, Abstützsätze o.ä. Zudem verfügt sie über eine große Netzersatzanlage und einen erweiterten Beleuchtungssatz.

...mehr erfahren

Zugtrupp

Im Einsatzfall übernimmt der Zugtrupp die Führung der, ihm unterstellten, Einheiten. Gemeinsam mit den Gruppenführern führt er die Lage und kümmert sich auch logistisch um die gesamte Einsatzabwicklung. Im Ortsverband ist der Zugtrupp für die Einsatzbereitschaft und die Ausbildung der Helfer verantwortlich.

...mehr erfahren

Fachgruppe Räumen

Mit dem Bergeräumgerät und seinen Anbaugeräten ist die Fachgruppe Räumen (FGr. R) in der Lage schwere Abbruch oder Räumarbeiten vorzunehmen. Ihre Helfer sind Experten im Niederlegen von angeschlagenen Bauwerken, dem Abtransport von Havariegut oder der Verladung von Einsatzmaterial.

...mehr erfahren

Fachgruppe Wassergefahren

Im Wasser, auf dem Wasser und auch dort wo eigentlich kein Wasser sein soll kommt die Fachgruppe Wassergefahren (FGr. W) zum Einsatz. Mit diversen Booten, Pontons und Oberbaumaterial konstruiert und betreibt Sie Plattformen, rettet Mensch, Tier und Sachgegenstände. Sie führt aktiv Pumparbeiten durch und ist spezialisiert auf Hochwasserlagen.

...mehr erfahren

Jugendgruppe

Wir unterstützen aktiv die Jugendarbeit und bieten Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren die Möglichkeit aktiv mitzuwirken und das THW von einer ganz besonderen Seite kennen zu lernen.

...mehr erfahren

Helferverein

Mit Hilfe unseres Helfervereins haben wir die Möglichkeit unsere Helfer und auch den Ortsverband aktiv zu unterstützen. Er finanziert zusätzliches Material, unterstützt die Jugendgruppe und fördert die Öffentlichkeitsarbeit.

...mehr erfahren

Austattung

Die Ausstattung ist, neben den engagierten Helfern, mitunter das wichtigste in unserem Ortsverband. Die artgerechte Handhabung und entsprechende Pflege verstehen sich dabei für unsere Helfer von selbst. Durch die Unterstützung unseres Helfervereins war es in den letzten Jahren möglich die Ausstattung noch zu erweitern. So konnten beispielsweise Zelte oder ein Gabelstapler angeschafft werden.
Mehrzweckarbeitsboot (MzAB) "Jumbo"

Das Multitalent unter den Booten unserer Fachgruppe Wassergefahren.

 
Flächenleuchte "Elspro"

LED Leuchtspot zur flächigen Ausleuchtung von Einsatzstellen

 
Strom-Aggregat 8kVa / 13kVa

Mobiles Stromaggregat für den kurz- und mittelfristigen Einsatz.

 
Motorkettensäge

Unverzichtbar bei der Beseitigung von Sturmschäden.

 
Plasmaschneidgerät

Durchbringt erschütterungsfrei bis zu 70mm massiven Stahl und arbeitet dabei mit 30.000°C Plasmatemperatur.

 
Powemoon

Ballonleuchte für eine diffuse und blendfreie Beleuchtung von Einsatzstellen

 
Netzersatzanlage 66kVa

Mobile Netzersatzanlage für den Einsatz von starken Verbrauchern wie etwa großen Beleuchtungsanlagen.

Einsatz-Sicherungs-System

System zur Überwachtung von angeschlagenen Gebäuden.

 
Kipper der FGr. Räumen

Zugstark und stetiger Begleiter der Fachgruppe zum Transport von Material oder dem Abtransport von Havariegütern.

 
Der Weg zum Fachhelfer und mehr...
...für alle Interessierten ab 17 Jahren bieten wir die Möglichkeit als aktives Mitglied in unserem Ortsverband tätig zu werden.

Gerade in der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, anderen Menschen zu helfen. Daher freuen wir uns über jede Frau und jeden Mann, die sich sozial und gesellschaftlich für ihre Mitmenschen im Inn- und Ausland engagieren möchten. Über 80.000 freiwillige Helfer im THW beweisen bereits schon jetzt in ihrer Freizeit Mut, Einsatzbereitschaft und Ausdauer in der Gefahrenabwehr. Werden auch Sie ein Teil davon!

Gern begrüßen Wir Sie persönlich für ein direktes Gespräch oder eine Führung auf unserem Gelände. Nutzen Sie hierzu gern unsere Kontaktmöglichkeiten auf der Webseite.

 

Grundausbildung

    In einem Zeitraum von rund 5 Monaten wird an regelmässigen Diensten (Donnerstags und Freitags) die Grundausbildung abgehalten. Neben weiträumigen Wissen über das THW und den Katastrophenschutz in Deutschland werden hier auch die Grundlagen der Personenrettung, umgang mit speziellen Werkzeugen und Bearbeitung verschiedener Materialien vermittelt. Abgerundet wird die Grundausbildung durch einen Erste-Hilfe-Kurs.

Dislozierung

    Nach bestandenen Grundausbildung wird allen neuen Helfern das Helferabzeichen verliehen, welches ab diesem Zeitpunkt den Einsatzanzug schmückt. Im Gespräch mit dem Zugführer dürfen die frisch gebackenen Helfer sich ihre Verwendung und die entsprechende Gruppe aussuchen, in der sie künftig tätig werden möchten. Während der Grundausbildung lernen die Anwärter alle Fachgruppen und deren Teileinheitsführer kennen.

Fachausbildung

    Mit dem Dienst in der gewählten Gruppe steht den Helfern ein breites Spektrum an Fachausbildungen offen. Neben der spezifischen Ausbildung z.B. für die Fachgruppe Wassergefahren können Zusatzspezialisierung wie z.B. Bootführer, Kraftfahrer CE, Brennschneider, Atemschutzgeräteträger und einige mehr erworben werden. Teilweise setzen diese eine besondere Eignung in Hinsicht auf Zuverlässigkeit oder Gesundheit vorraus.

 
 
 

"Vor über 20 Jahren habe ich mich entschieden, meine Freizeit dem Katastrophenschutz zu widmen und ich würde es wieder tun."

Markus Flach
(Helfer 2.BG)

"Ich bin freiwilliger Helfer im THW weil ich meine Freizeit sinnvoll verbringen will. Ich genieße die Kameradschaft und möchte meine persönlichen Fähigkeiten gern in ein Team einbringen."

Felix Haras
(Maschinist NEA 2.BG)

"Was für mich 2005 als verpflichtenden Ersatzdienst begann wurde erst zu meinem Hobby und dann zu meiner Berufug. Seit über 10 Jahren bin ich im THW aktiv und begleite seit 2009 eine Führungsfunktion."

Walter Link
Zugführer

"Als Koch im Ortsverband versorge ich meine Kameraden zu jeder Tages- und Nachtzeit und bewundere immer wieder, was wir alles bewältigen können. Ich kann nur jedem raten sich einmal selbst ein Bild davon zu machen."

Tobias Neukamm
(OV Koch)

"Bereits in der Jugendgruppe war ich vom THW begeistert. Nun freue ich mich, dass ich meine beruflichen Kenntnisse in meine Funktion einfliessen lassen kann."

Alexander Graf
(Schirrmeister)

Jugendgruppe

Für Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren gibt es bei uns die Möglichkeit so ziemlich alles was das Ulmer THW zu bieten hat, kennen und benutzen zu lernen.

Eine spannende Freizeitbeschäftigung...
...die sowohl körperlichen wie geistigen Einsatz fordert. Unsere Unternehmungen reichen vom Bau einer Hängebrücke aus Holz, Leinen und Stahlseilen, Bootsfahrten, dem Umgang mit Karte, Kompaß und Funk bis hin zum Abseilen aus Gebäuden. Weil natürlich nicht nur hart gearbeitet wird, gönnen wir uns von Zeit zu Zeit auch mal einen Nachmittag beim Schwimmen, eine Nacht- wanderung oder ein Zeltlager

Alles was ihr dabei lernt, hilft so manches mal auch außerhalb des THW und bereitet einen nicht zuletzt darauf vor mit 17 Jahren in den aktiven Dienst zu wechseln. Hier kann man dann sein Können im In- und Ausland bei Einsätzen anwenden um damit anderen Menschen in Not zu helfen.
Im THW gibt es die unterschiedlichsten Menschen, und so hat man viele Gelegenheiten über das THW hinaus interessante Dinge zu erfahren, Gespräche zu führen und neue Freunde kennen zu lernen. Wer bereit ist sich in diesem Team aktiv und engagiert einzubringen, der hilft nicht nur anderen, sondern wird auch für sich selbst viel gewinnen.

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, komm doch einfach mal unverbindlich bei uns vorbei. Wir treffen uns alle 14 Tage Samstags ab 14:00 Uhr im THW Ulm im Industriegebiet Donautal Am Sandhaken 34. Die Termine findest Du oben im Dienstplan.

Was das Ulmer THW so zu bieten hat, ist in den anderen Seiten dargestellt - aber es geht nichts über anfassen und ausprobieren!

Nächste Termine:

Bergung Verletzter aus Trümmern
Samstag 08.07.2017
14:00 Uhr - 17:00 Uhr


Abbau Ulmer Zelt
Montag 11.07.2017
16:00 Uhr - 21:00 Uhr
Abfahrt: 16:15 Uhr


Schwörmontag: Fahrt mit der Fähre
Montag 17.07.2017
15:00 Uhr - 18:00 Uhr


Treffen mit anderen Hilfsorganisationen
Samstag 22.07.2017
14:00 Uhr - 17:00 Uhr


EGS-Ausbildung
Samstag 16.09.2017
14:00 Uhr - 17:00 Uhr


Arbeiten im und am Wasser - Umweltaktion
Samstag 30.09.2017
14:00 Uhr - 17:00 Uhr


Auffrischung Erstehilfe
Samstag 14.10.2017
14:00 Uhr - 17:00 Uhr


Bewegen von Lasten
Samstag 28.10.2017
14:00 Uhr - 17:00 Uhr


Interessierte Jugendliche und Eltern laden wir an obigen Terminen gern ein, unseren Ortsverband und die Jugendgruppe zu besuchen. Am besten sogar eine halbe Stunde früher da sein!

Helferverein Ulm e.V.

Wer sind wir und was wollen wir?
Das Technische Hilfswerk als eine Bundesanstalt ist an die Vorschriften des Bundes-Innenministeriums, bzw. an die engen finanziellen Möglichkeiten der Bundesfinanzen gebunden. Diese geben vielfach nicht den notwendigen Spielraum, der für eine aktive Arbeit und Betreuung der ehrenamtlichen Helfer notwendig wäre. Finanzielle Leistungen an einzelne Helfer anlässlich von Unfällen, Todesfällen, Bedürftigkeit usw. richten sich an den allgemeinen Versorgungssätzen der Bundesverwaltungen aus und sind meist nicht ausreichend. Bereiche, die seitens des Bundes ebenfalls nicht abgedeckt werden können, bzw. solche, die ausschließlich im Interesse der Helfer liegen, hier sind u.a. zu nennen:

  • Verbesserter Versicherungsschutz
  • AKTIVE + Direkte Unterstützung des Ortsverbandes Ulm
  • Förderung der Jugendarbeit im THW
  • Kameradschaftshilfe
  • Förderung von Beschaffungen für die spezifische Örtliche Gefahrenabwehr oder STAN-Ausstattung
  • aktive Förderung von Veranstaltungen, Maßnahmen des OV ULM

...für die der Bund keine Mittel zur Verfügung stellt.

Außerdem werden an die Ortsverbände immer wieder Hilfeersuchen gestellt, vorwiegend von mit humanitären Aufgaben betrauten Stellen, die mit der Aufgabenstellung des THW nicht direkt vereinbart werden können. Die Helfer fühlen sich aus ethischen Gründen zu solchen Hilfeleistungen vielfach jedoch verpflichtet. Die Vereinigung soll die Helfer des THW zur Vertretung insbesondere ihrer sozialen Belange und ihrer Anerkennung im gesellschaftlichen und politischen Raum in einer eigenständigen Helfergemeinschaft zusammenfassen. Die Ziele der Vereinigung liegen außerhalb der Aufgaben der Bundesanstalt THW und der Helfervertretung.

Sie will keine Konkurrenz zu diesen beiden Institutionen sein, sondern sie versteht sich als Partner mit übergreifenden und ergänzenden Aufgaben. Eine enge Zusammenarbeit mit diesen Stellen ist selbstverständlich.

Resultierend aus diesen Überlegungen hat sich aus dem THW-Förderverein des Ortsverbandes Ulm 1986 die THW-Helfervereinigung Ulm e.V. gegründet. Zur Zeit sind darunter 96 Mitglieder zusammengefasst.. Die Neugründung erfolgte auch unter dem Gesichtspunkt, bundesweit alle THW-Helfervereine unter eine Dachorganisation, der THW-Bundesvereinigung bzw. der THW Landeshelfervereinigung zusammen zu fassen, um das THW auch politisch frei mitgestalten zu können.

Helfen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft!
Damit wir Ihnen irgendwann besser Helfen können!

 

Kontaktadresse

THW Helferverein Ulm e.V.
Am Sandhaken 34
89079 Ulm

eMail schreiben

Spendenkonto

Konto 166391
BLZ 63050000
(Sparkasse Ulm)

IBAN: DE34 6305 0000 0000 1663 91
BIC: SOLADES1ULM

Vorstandschaft

1. Vorstand:
Hans Baron

2. Vorstand:
Robert Bernwein

Schriftführer:
Stefan Ritter

Kassierer:
Sabrina Heinz

 

Sponsoren

Wir bedanken uns bei all unseren Sponsoren, die uns die letzten Jahren unterstützt haben. Sei es durch Sachspenden, finanzielle Zuwendungen oder auch anderweitig.
Auch in den kommenden Jahren hoffen wir auf gute Zusammenarbeit.

Kontakt

Wir haben für alle Anfragen ein offenes Ohr und beantworten jede Nachricht so schnell wie möglich.

Adresse:
Technisches Hilfswerk
- Ortsverband Ulm -
Am Sandhaken 34
89079 Ulm

Erreichbarkeit:
Telefon: 0731 / 472 74
Telefax: 0731 / 472 85

Erreichbarkeit in Notfällen:
Ortsbeauftragter: 0176 / 304 427 25
Fachberater: 0171 / 620 740 2
Zugführer: 0176 / 574 360 46

eMail:
ov-ulm@thw.de